Haltestelle

Hans und Brigitte Männel

Bilder und Informationen für den Straßenbahn- und Eisenbahnfreund

HLB Hessenbahn AG (HLB)

Standort Gießen

429 044

429 044/829 644/829 344/829 044/429 544
05.03.11
Gießen

Baureihe: 429/829
Betriebsnummern: 429 041-429 051
Hersteller: Stadler
Typ: FLIRT
Bauart: Bo' 2' 2' 2' 2' Bo'
Baujahr: 2010-2015

Baureihe: 427/827
Betriebsnummern: 427 041- 427 043
Hersteller: Stadler
Typ: FLIRT
Bauart: Bo' 2' 2' Bo'
Baujahr: 2010
427 543 427 543/827 041/427 043
05.03.11
Dillenburg

Fahrzeuge für Netz Südhessen – Untermain

Baureihe: 1440.1
Betriebsnummern: ET 154-170/184-188 (1440 154-170/184-188)
Hersteller: Alstom
Typ: Coradia Continental
Bauart: Bo’Bo’2’Bo’Bo’
Baujahr: 2018
ET 154
15.09.20
Frankfurt/M. Süd Bf.
Baureihe: 1440.3
Betriebsnummern: ET 341-353 (1440 341-353)
Hersteller: Alstom
Typ: Coradia Continental
Bauart: Bo’2’Bo’Bo’
Baujahr: 2018
ET 353
15.09.20
Dieburg Bf.

Fahrzeuge für das Dieselnetz

Betriebsnummern:
Hersteller: Alstom LHB
Typ: CORADIA Lint 27
Bauart: B' 2'
Baujahr: 2004
(ex vectus VT 201,VT 204, VT 210)
VT 204 VT ... (95 80 0640 104-5 D-HEB)
19.03.12
Fulda
Betriebsnummern: VT 271-VT 292
Hersteller: Alstom
Typ: CORADIA Lint 41
Bauart: B' 2' B'
Baujahr: 2011
VT 275 VT 275
19.03.12
Gersfeld

Informationen zum Betrieb

HLB Hessenbahn AG

Karlstraße 16

60489 Frankfurt am Main

http://www.hessenbahn.de

Technische Daten

Spurweite: 1.435 mm

Elektrischer Betrieb: 15 kV, 16 2/3 Hz-Wechselstrom

Dieselbetrieb

Strecken

Elektronetz Hessen

12.12.2010

Übernahme von DB Regio, bis 2023

KBS 620 (RB 30): "Main-Weser-Bahn" Gießen - Marburg (Lahn), 29 km

KBS 630/445 (RB 40/99): Frankfurt (Main) Hbf – Gießen – Wetzlar – Siegen, 139 km

13.12.2015: Übernahme von DB Regio:

Frankfurt (Main) Hbf - Traisa - Kassel

Dieselnetz Lahntal-Vogelsberg-Rhön

ab 11.12.2011

KBS 616: "Rhönbahn" Fulda - Gersfeld, 27 km

KBS 625: "Lahntalbahn" Limburg - Gießen, 65 km

KBS 635: "Vogelsbergbahn" Gießen - Fulda, 106 km

(Übernahme von DB Regio)

"3LänderBahn"

ab 14. Dezember 2014

Im Auftrag der Zweckverbände Personennahverkehr Westfalen Süd (ZWS) und SPNV-Nord (Rheinland-Pfalz-Takt) sowie der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) betreibt die HLB Hessenbahn unter der Marke Dreiländerbahn (Eigenschreibweise 3LänderBahn) mehrere Nebenbahnstrecken in Hessen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz, woher sich auch der Name ableitet.

Netz Südhessen – Untermain

9. Dezember 2018 - Dezember 2033


RE 9: Frankfurt(Main )Hbf – Mainz-Kastel – Eltville (Taunus)
RE 11: Frankfurt-Höchst – Bad Soden (Taunus)
RB 58: Frankfurt (M) – Hanau – Aschaffenburg – Lauffach
RB 59: Frankfurt (M) Flughafen - Hanau – Aschaffenburg
RB 75 Wiesbaden -Mainz – Darmstadt - Aschaffenburg

Geschichtliches

Die Hessische Landesbahn wurde 1955 zur Sicherung der hessischen Kleinbahnen gegründet. Seit 1997 vereinigte sie als Gesellschaft des Landes Hessen drei Tochterunternehmen mit Schienenverkehr: Butzbach-Licher Eisenbahn AG (BLE), Frankfurt-Königsteiner Eisenbahn AG (FKE), Kassel Naumburger Eisenbahn AG (KNE). Beteiligungen bestehen/bestanden an der Hellertalbahn (HTB), Süd-Thüringen-Bahn (STB), vectus Verkehrsgesellschaft.

Die BLE und die KNE wurden am 17.10.2005 mit der FKE verschmolzen.

Seit dem 08.03.2006 firmiert die Gesellschaft unter HLB Basis AG. Der Betrieb wird durch die HLB Hessenbahn GmbH durchgeführt.