Haltestelle

Hans und Brigitte Männel

Bilder und Informationen für den Straßenbahn- und Eisenbahnfreund

HLB Hessenbahn GmbH (HLB)

Standort Königstein

ex Frankfurt-Königsteiner Eisenbahn AG (FKE)

VT 207

VT 207
02.06.07
Königstein

Betriebsnummern: VT 201-VT 210
Hersteller: Alstom
Typ: CORADIA Lint 41
Bauart: B' (2) B'
Baujahr: 2006

Die Triebwagen VT 201-VT 210 werden vom Standort Königsstein (FKE) der HLB auch auf der Taunusbahn (TSB) eingesetzt.

Betriebsnummern: VT 11-VT 21
Hersteller: LHB
Typ: VT2E/VS2E
Bauart: Bo' (2) Bo'
Baujahr: 1992
VT 19 VT 19
20.06.18
Kelkheim-Hornau

Das war einmal:

Betriebsnummern: VT 1-VT 9
Hersteller: LHB
Typ: VT2E/VS2E
Bauart: Bo' (2) Bo'
Baujahr: 1987-1992
VT 6 VT 6
28.07.90
Kelkheim
Betriebsnummern: VT 101-VT 104
Hersteller: Maschinenfabrik Esslingen
Typ: Esslinger
Bauart: B' B'
Baujahr: 1958-1961
VT 103 VT 103
29.03.86
Frankfurt Höchst

Informationen zum Betrieb

HLB Hessenbahn GmbH

Karlstraße 16, D 60489 Frankfurt (Main)

http://www.hessenbahn.de

Technische Daten

Spurweite: 1.435 mm

Dieselbetrieb

Strecke

KSB 646: Frankfurt-Höchst - Königstein 16,0 km

ab 1997: KBS 643: Frankfurt-Höchst - Bad Soden, 6,6 km

Geschichtliches

1901: Betriebseröffnung als Kleinbahn AG Höchst-Königstein

Die Hessische Landesbahn wurde 1955 zur Sicherung der hessischen Kleinbahnen gegründet. Seit 1997 vereinigte sie als Gesellschaft des Landes Hessen drei Tochterunternehmen mit Schienenverkehr: Butzbach-Licher Eisenbahn AG (BLE), Frankfurt-Königsteiner Eisenbahn AG (FKE), Kassel Naumburger Eisenbahn AG (KNE). Beteiligungen bestanden an der Hellertalbahn (HTB), Süd-Thüringen-Bahn (STB), vectus Verkehrsgesellschaft.

Die BLE und die KNE wurden am 17.10.2005 mit der FKE verschmolzen.

Seit dem 08.03.2006 firmiert die FKE unter HLB Basis AG. Der Betrieb wird durch die HLB Hessenbahn GmbH durchgeführt.