Haltestelle

Hans und Brigitte Männel

Bilder und Informationen für den Straßenbahn- und Eisenbahnfreund

Foto des Monats

Hier präsentieren wir jeden Monat ein interessantes Foto aus dem Betrieb der Rheinbahn.

In diesem Jahr stellen wir 12 Fotos von den DÜWAG-Stadtbahnwagen B vor.

Januar 2019:

EVAG 5142

1963 beschloss der Essener Stadtrat das meterspurige Straßenbahnnetz in der Innenstadt vom Individualverkehr zu entflechten und in die Ebene -1 zu verlegen. Der erste unterirdische Straßenbahnabschnitt wurde 1967 unter der Huyssenallee eröffnet. Bis Anfang der 1990er-Jahre wurde die Trennung der Straßenbahn in der Innenstadt vom Autoverkehr abgeschlossen.

Die Verbindung zwischen den Städten Mülheim an der Ruhr und Essen wurde als eines der Kernbereiche des geplanten Stadtbahnnetzes Rhein-Ruhr angesehen, sodass hier - in unabhängiger Führung vom Individualverkehr teilweise in Mittellage der A40 (Ruhrschnellweg), teilweise im Tunnel, am 28. Mai 1977 eine "Demonstrations- und Versuchsstrecke" zwischen Mülheim und Essen-Hauptbahnhof/Wiener Platz in Betrieb genommen wurde. Der Ausbau weiterer Stadtbahnstrecken zur Gruga (Ausstellungsgelände), zur Margarethenhöhe, zur Universität und weiter nach Gelsenkirchen-Horst folgten.

Die EVAG beschaffte insgesamt 24 B-Wagen für das Stadtbahn-Netz.

1976: B80C 5101-5111 = neu
1978: B80C 5121-5128 = neu
1985: B80C 5141-5145 = neu

Zu den Fahrzeugen, die in Essen auf den Stadtbahnlinien eingesetzt werden, gehören auch 11 Wagen des Typs P68 (5201-5211, LHB, 1986), die 1992/1993 von den Docklands Light Railway in London gekauft wurden und für den Einsatz in Essen umgebaut wurden.

Foto: Der Wagen 5142 - aus der letzten Bauserie von 1985 - ist am 26. Februar 2000 auf der Linie U17 (Berliner Platz - Margarethenhöhe) eingesetzt. Er hat gerade die Haltestelle Holsterhauser Platz in Richtung Margarethenhöhe verlassen.

zum Foto des Monats


Dieses ist unser privates Fotoalbum. Wir zeigen Fotos mit ergänzenden Informationen deutscher Bahnen - Eisenbahnen und Straßenbahnen - sowie des angrenzenden Auslands. Unser besonderes Interesse gilt der Rheinbahn in Düsseldorf. Über Hinweise/Ergänzungen zu unseren Angaben sind wir dankbar. _

email: email@hans-maennel.de